unsere Geschichte

Stapelholm (dänisch: Stabelholm) ist in Schleswig-Holstein die Bezeichnung einer Kulturlandschaft, die zwischen den Flüssen Eider, Treene und Sorge liegt und ihren Namen einer langgestreckten Geest-Insel verdankt, die sich südlich der Treene aus der Moor- und Marschniederung erhebt.

Stapelholm liegt in den Kreisen Schleswig-Flensburg & Nordfriesland innerhalb der Eider-Treene-Niederung. 

Historisch war Stapelholm eine dänische Verwaltungseinheit (Landschaft). Erwähnung findet Stapelholm (Stapeleholm) 1260 im Waldemar-Erdbuch.

Stabelholm (tysk: Stapelholm) i Slesvig-Holsten er navnet på et kulturlandskab, der ligger mellem floderne Ejder, Trenen og Sorge og skylder sit navn til en langstrakt Geest-ø, der stiger syd for Treene fra hede- og myrlandene.

Stabelholm ligger i distriktet Slesvig-Flensborg og Nordfrislon inden for Ejder-Trenen lavlandet.

Historisk set var Stabelholm en dansk administrativ enhed (landskab). Stabelholm (Stapeleholm) nævnes i 1260 i Waldemar Erdbuch.


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.